Agnihotra ist ein Geschenk an die Menschheit aus den ältesten vedischen Wissenschaften der Bioenergie, Medizin, Landwirtschaft und der Klimawissenschaft.



Sie befinden sich hier: » Anwendungen » Gartenbau und Landwirtschaft

Gartenbau und Landwirtschaft

In Langzeitprojekten in vielen Ländern der Welt wurden von den Landwirtschaftsbehörden unter anderem folgende Ergebnisse dokumentiert:

Erholung des Bodens.

Beseitigung und Verhinderung verschiedenster Arten von Krankheiten bei den unterschiedlichsten Pflanzen wie: Reis, Getreide, Mais, Tomaten, Zwiebeln, Gurken, Kohl, Bohnen, Sojabohnen, Kartoffeln, Bananen, Mango, Äpfel, Orangen, Zitronen, Avocado, Nüssen, Kaffee, Kakao, Sesamsaaten, Baumwolle; ebenso bei Waldbäumen oder Weideland.

Homa-Therapie hält Unkraut geringer und verhindert es auf Dauer.

Die Erzeugnisse der Homa-Therapie sind solchen aus konventionellem Anbau im Ertrag, dem Geschmack, der Konsistenz, dem Aussehen und der Widerstandsfähigkeit gegenüber Krankheiten überlegen. Außerdem bleiben sie länger frisch.

Homa-Therapie verursacht geringe Kosten, es werden keine Agrochemikalien benötigt.

Homa-Therapie kräftigt die Gesundheit der Tiere.

Regenwürmer und Bienen werden durch Homa-Therapie auf besondere Weise positiv beeinflußt.

Wenn sich Pflanzen in einem Raum befinden, in dem die Schwingungen von Agnihotra durch regelmäßiges Ausführen dieses Pyramidenfeuers aufrechterhalten werden, kann man – wenn die eigene Wahrnehmung nur hinreichend fein entwickelt ist – förmlich sehen, wie die Pflanzen wachsen, wie sie miteinander kommunizieren. Pflanzen erhalten Nahrung von der Agnihotra–Atmosphäre, sie fühlen sich wohl und wachsen besser.



Akzeptieren

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Ihren Besuch stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren